Abbildung ähnlich Abbildung ähnlich
-19%

Koga F3 8.0 Gents 2023 - Trekkingrad

Farbe

Größe

Rad auf Lager, Lieferzeit innerhalb DE ca. 3–7 Werktage
Lieferzeit EU 8–10 Werktage, Schweiz ca. 10–14 Werktage

Das Rad ist in 10 Minuten mit einem Multitool fahrbereit.**

1.790,00 € * 2.199,00 € * (18,6% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 115838.1
Elegant, leicht und wartungsarm: Das Koga F3 8.0 Gents bezaubert durch sein aufgeräumtes... mehr
Produktinformationen "Koga F3 8.0 Gents 2023"
Geschlecht: Herren
Hersteller: KOGA
Saison: 2023

Elegant, leicht und wartungsarm: Das Koga F3 8.0 Gents bezaubert durch sein aufgeräumtes Erscheinungsbild, eine wartungsarme Nabenschaltung samt Antriebsriemen und ein dynamisches, leichtgängiges Fahrverhalten. Ein sportives, vielseitiges Rad für Alltag und Tour.

Rahmen
Besonders leichter, durchdacht konstruierter und aufwändig verarbeiteter Aluminiumrahmen. Glatte Smooth Welding Schweißnähte verleihen dem Rahmen eine besonders hochwertige Anmutung. Die Züge verlaufen besonders elegant und aufgeräumt im Inneren des Rahmens. Ein integrierter Lenkeinschlagsbegrenzer schützt den Rahmen vor Beschädigungen. Ein Schutzelement an der Unterseite des Rahmens bewahrt das Koga vor Steinschlagschäden.  Die Frontleuchte ist in den Rahmen integriert. 

Komponenten
Unkompliziert, langlebig und wartungsarm: Das Koga F3 8.0 Gents hat eine 11-Gang Nabenschaltung aus der Shimano Alfine Serie. Das Rad kommt ohne eine konventionelle Antriebskette aus. Stattdessen ist ein moderner Antriebsriemen von Gates verbaut: Die Vorteile: Äußerst geringer Wartungsbedarf und nie wieder Kettenschmodder an den Hosenbeinen. Die Koga Feathershock Federgabel ist erst auf den zweiten Blick als solche zu erkennen. Ihr Federungssystem ist im Steuerrohr des F3 8.0 Gents verborgen. Die Feathershock Gabel ist sehr leicht, sehr elegant und bringt etwa auf Kopfsteinpflaster spürbare Erleichterung für die Handgelenke. Der leichtlaufende Nabendynamo versorgt eine helle Beleuchtung mit dezent in den Rahmen integrierter Frontleuchte mit Strom. Am Gepäckträger mit MIK-System lassen sich passende Taschen oder Körbe besonders einfach einklicken.

 

Weiterführende Links zu "Koga F3 8.0 Gents 2023"
Komponenten Koga F3 8.0 Gents
Rahmen Super smooth welded premium 6061 aluminium with eccentric bottom bracket. Fully internal shifter, brake and lighting cables. KOGA Light Design. Integrated headset with steering limiter.
Gabel KOGA alloy Feathershock 2.0 - 30mm travel with integrated steering limiter
Steuersatz Industrial bearing - Integrated in frame
Lenker KOGA Riser alloy
Vorbau KOGA adjustable with integrated cable guidance
Lenkergriffe KOGA Sport
Bremse vorn Shimano MT201/UR300 hydraulic disc brake, FM type
Bremse hinten Shimano MT201 hydraulic disc brake, FM type
Bremsscheibe vorn Shimano RT-54 160mm
Bremsscheibe hinten Shimano RT-54 160mm
Schaltung Shimano Alfine 11
Schalthebel Shimano Alfine 11
Kette Gates Carbondrive CDX Premium Belt
Kurbelgarnitur Gates Carbondrive CDX
Innenlager Gates
Zahnkranz Gates CDX 24T
Nabe vorn Shutter Precision PL-7
Reifen Schwalbe Marathon Racer 40-622
Schläuche Schwalbe
Felgen Ryde Rival21 Disc
Speichen Sapim Strong
Sattel Selle Royal Vivo Ergo
Sattelstütze KOGA alloy 27.2 mm
Kettenschutz KOGA
Schutzbleche KOGA 46 mm
Leuchte vorn KOGA Premium Integrated
Leuchte hinten KOGA Integrated
Gepäckträger KOGA F3 with MIK system
Ständer Ursus Mooi
Klingel KOGA Compact
Rahmenschloss AXA Victory ART
Pedale KOGA Sole-Mate

Aufgrund der aktuellen Liefersituation können sich einzelne Komponenten ändern

 

Rahmengeometrie Koga F3 8.0 Gents
Rahmengröße S M L XL XXL
Sitzrohrlänge (mm) 500 540 570 600 630
Oberrohrlänge (mm) 600 615 630 645 660
Kettenstrebenlänge (mm) 460 460 460 460 460
Radstand (mm) 1100 1092 1107 1122 1137
Tretlagerabsenkung (mm) 60 60 60 60 60
Gabel Rake/Vorbiegung (mm) 45 45 45 45 45
Lenkwinkel (°) 70,5 71,5 71,5 71,5 71,5
Sitzwinkel (°) 72 71 71 71 71
Steuerrohrlänge (mm) 125 140 155 185 200
Reach (mm) 402 399 409 415 425
Stack (mm) 608 627 641 669 684

Die Geschichte der Marke Koga reicht um mehr als 40 Jahre zurück in die Vergangenheit. Genau gesagt wurde die Firma Koga 1974 von Andries Gaastra gegründet. Sein Ziel war es, eine exklusive Serie leichter Fahrräder auf den Markt zu bringen. Während der Fokus Anfangs ausschließlich auf Rennrädern lag, wurde das Sortiment bereits 1980 um Tourenräder ausgebreitet. Bereits in jungen Jahren war die Firma Sponsor von Radmannschaften, was aber wegen der Wirtschaftskrise 1982 vorübergehend eingestellt werden musste. 
1986 reagierte Koga auf den Mountainbike-Boom in Amerika und wurde dadurch zum ersten Mountainbike-Produzent in Europa. 
Große Erfolge im Internationalen Rennsport (auch bei den Olympischen Spielen 2004 und 2008) lassen das Ansehen der Marke wieter anstegen.

Die Koga Fahrräder werden allesamt von Hand in den Niederlanden, genauer gesagt in Heerenveen, gebaut und geprüft. Im Sortiment befinden sich heutzutage E-Bikes, Rennräder, Trekkingräder und auch Reiseräder.

Zuletzt angesehen